Clogging in Wien

seit 2001


Website-Start:

23.12.2008

Aktualisiert

 

Clogging-Steps

13.05.2018

 

Startseite

13.05.2018

 

Workshop-Cue-Sheets

13.05.2018

Béa Beste fordert in der Flüchtlingsfrage Mut - Horst Seehofer hat ihn

Béa Beste (* 17. Dezember 1968 in Bukarest, Rumänien) ist eine deutsche Unternehmerin (Wikipedia) Foto: Béa Beste
Béa Beste (* 17. Dezember 1968 in Bukarest, Rumänien) ist eine deutsche Unternehmerin (Wikipedia) Foto: Béa Beste


Béa Beste in der 'Huffington Post'

 

 

Chapeau, ihr Flüchtlinge!

 

"... ihr bringt Mut mit: Mut zur Veränderung und Mut zum Lernen. Ihr habt euch aus einer Situation befreit, die für euch nicht mehr tragbar war. Ihr habt Zustände nicht mehr geduldet. Ihr habt euch aufgemacht und wollt es mit einer neuen Kultur und einer neuen Sprache, mit neuen Menschen und einem euch unbekannten Lebensstil, aufnehmen. Chapeau! Davon können wir als Gesellschaft lernen - und selbst mutiger sein und auf euch* zukommen. Dann entwickeln wir uns gemeinsam weiter. So funktioniert Fortschritt."


* mit Rückreisepapieren (Tipp von mir)

 

Link zur Seite


 

 

Den Bayern fehlt es nicht an Mut

 

 

Horst Seehofer droht mit Notwehrmassnahmen

 

Bayerns Ministerpräsident Seehofer hat Kanzlerin Merkel in der Flüchtlingskrise mit dem Gang vor das Bundesverfassungsgericht gedroht. Er will so eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen durchsetzen.

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer kam angesichts des Zustroms Asylsuchender mit seinem Kabinett zu einer Sondersitzung zusammen, um sogenannte "Notwehrmaßnahmen" zu beschließen. Bayern droht in der Flüchtlingskrise mit einer Klage gegen den Bund vor dem Bundesverfassungsgericht, um eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen durchzusetzen. Das kündigte Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) nach einer Sondersitzung des bayerischen Kabinetts am Freitag an.

Falls die Bundesregierung den Flüchtlingszuzug nicht begrenzt, will die Staatsregierung das in Karlsruhe mit dem Argument durchsetzen, der Bund gefährde die "eigenstaatliche Handlungsfähigkeit der Länder". Ministerpräsident Seehofer und sein Kabinett forderten darüber hinaus die Zurückweisung von Flüchtlingen direkt an der deutschen Grenze.

Quelle: Die Welt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0