Clogging in Wien

seit 2001


Website-Start:

23.12.2008

Aktualisiert

 

Startseite

22.11.2017

 

Workshop-Cue-Sheets

22.11.2017

Asylanten übertreten das zentrale Gebot der Ethik

Asylanten-Gutmenschentum

Helma Lutz (* 1953 in Hildesheim) ist eine deutsche Gesellschaftswissenschaftlerin (Wikipedia)
Helma Lutz (* 1953 in Hildesheim) ist eine deutsche Gesellschaftswissenschaftlerin (Wikipedia)

Helma Lutz in der 'Huffington Post'

 

"Liebe Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder! Sie alle haben es trotz des Einsatzes einer umfangreichen Batterie der Flüchtlingsabwehr geschafft, Deutschland zu erreichen. Es muss hier alles dafür getan werden, dass Sie sich sicher fühlen und bleiben können. Ihre Reise ist in den meisten Fällen traumatisch gewesen und wird Sie Ihr Leben lang begleiten. Wie viele andere setze ich mich dafür ein, dass Sie in Deutschland eine Zukunft haben. Als Hochschullehrerin trete ich dafür ein, dass vielen von ihnen ein Studium bei uns aufnehmen können."

 

Link zur Seite

Asylanten-Realität

Zitate von Michael W. unter Lesermeinungen:


Liebe Ausländer!


Ihr bereichert uns kulturell, sagen die Dorftrottel unter den Volldemokraten. Zeigt mir doch eine einzige kulturelle Leistung, die Türken in den 50 Jahren zustande gebracht haben, die sie bereits hier in Deutschland leben. Malerei, Literatur, Musik - oder auch Ingenieure, Architekten, Mediziner - nichts ragt heraus, nichts versetzt uns in Erstaunen oder gar Entzücken. Das imposanteste Bauwerk in Istanbul ist die Hagia Sophia, gebaut von Christen, die Ihr mit vier Minaretten verziert habt.


Deutschland wird ungemütlich, es ist nicht die bequeme Hängematte. Wir werden Eure Rechte respektieren, vor allem das Recht, Deutschland zu verlassen. Ihr habt das Recht, so zu leben, wie es Euch gefällt, aber dort, wo Ihr hingehört. Ihr hattet in Deutschland alle Chancen gehabt, Ihr hättet von uns lernen können. Ihr habt unsere Schulen besucht, Euch standen Ausbildungsplätze zur Verfügung. Wir haben sogar Rücksicht darauf genommen, daß Ihr Schwierigkeiten mit unserer Sprache habt, und Euch besser benotet.


Wenn Ihr das Land verlaßt und vor dem Nichts steht, ist das nicht unsere Schuld. Lest nach, warum die Menschen aus dem Paradies vertrieben worden sind, es steht auch im Koran: Sie haben das einzige Gebot übertreten, das ihnen Gott auferlegt hat. Und Ihr? Ihr habt ebenfalls ein einziges Gebot übertreten: Die Menschen im Paradies wollten sein wie Gott, und Ihr wolltet als unsere Herren zu uns kommen. Ihr wolltet nicht mit uns nach unserer Art leben, sondern uns Eure Art aufzwingen.


Liebe Ausländer, das zentrale Gebot der Ethik, auf dem alle gerechten Gesetze der Welt beruhen, lautet: Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem Andern zu. Ihr habt mit uns das tun wollen, was Ihr in Eurer Heimat keinesfalls zugelassen hättet. Deshalb, kehrt heim. Lebt wohl, nicht auf Wiedersehen, denn die Lektion, die Ihr mitnehmt, benötigt Generationen. Und nehmt diesen einen Satz mit, den bei uns sogar die Kinder begreifen. Nach Eurer zweiten Lektion vor Wien habt Ihr fast 300 Jahre gebraucht, um es das dritte Mal zu versuchen. Wir geben Euch gerne weitere 300 Jahre.


Link zur Seite

Kommentar schreiben

Kommentare: 0