Clogging in Wien

seit 2001


Website-Start:

23.12.2008

Aktualisiert

 

Startseite

22.11.2017

 

Workshop-Cue-Sheets

22.11.2017

Protest in Spielfeld zum Sturz von Bundeskanzler Faymann

Asylanten-Gutmenschentum

Martin Spiess in der 'Huffington Post':

 

“Es ist eine Frage der Moral und des Anstands, Menschen in Not zu helfen. Oder um es mit Tarek von K.I.Z. zu sagen: "Denkt ihr, die Flüchtlinge sind in Partyboote gestiegen, mit dem großen Traum, im Park mit Drogen zu dealen?”

 

Link zur Seite

Asylanten-Realität

Tatsächlich haben sich just am Wochenende 500 Protestler am Grenz-übergang Spielfeld von Slowenien in die österreichische Steiermark versammelt, um die Schließung der Grenze und den Sturz des österrei-chischen Kanzlers zu fordern. Sympathien von Einwohnern und Polizei schienen auf Seiten der Demonstranten zu liegen, die alle darunter leiden, dass täglich um die 10.000 illegale Einwanderer den Zugang am Fuße der Alpen passieren.

 

Kommentare:

  • Guckt euch mal Interviews mit 'Gutmenschen' an, die Gesichter unterscheiden sich, aber Haltung, Gestik und Sprache sind fast identisch. Als wenn die alle aus einem Irrenhaus kommen.
  • Ich würd fast sagen, die sind gekauft und erzählen den Müll für Geld.
  • Vermutlich bekommen die Gutmenschen manipulative Signale über ihr Handy oder so. Es ist bei manchen Menschen erstaunlich zu sehen, wie sehr sie sich gegen die Wahrheit sträuben und immer an ihre rosa Phantasiewelt glauben wollen.
  • Man muss diese Menschen nicht kaufen. Die sind wirklich so!
  • Dieser 'Gutmensch' ist ein Paradebeispiel für indoktrinierten Helferkomplex, der ohne Sinn und Verstand agiert.
  • Das Gutmenschentum wird in Kürze am heftigsten aufwachen.
  • Was im Interview leider nicht vorkommt, sind die Spätfolgen der Flutung mit Millionen von nicht kompatiblen Steinzeitmenschen, beginnend mit der lebenslangen Voll-Alimentation und allen weiteren Forderungen der Forder-Araber.
  • Sobald die Enttäuschung kommt, werden diese - mit unerfüllbaren Versprechungen - gedungenen Söldner, sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen der deutsche Bürger nicht 'freiwillig' geben kann.
  • Manchmal muss man sich echt die Frage stellen, was manche Gutmenschen für Kräuter rauchen.
  • Und nicht vergessen: Der Gutmensch hat nur solange seinen Job, solange andere Bürger hart arbeiten und Steuern zahlen, damit er seinen Teil abgreifen kann.
  • Sie müssen sich anpassen und das wird nicht passieren.
  • Wie ich die Gutmenschen kenne, hat er sie wahrscheinlich alle als Nazis beschimpft.
  • Das ist leider die ungeschminkte Realität eines totalen Realitäts-verweigerers.
  • Meine Güte, die Flüchtlinge hinterlassen nur Müll und Chaos!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0