Clogging in Wien

seit 2001


Website-Start:

23.12.2008

Aktualisiert

 

Startseite

22.11.2017

 

Workshop-Cue-Sheets

22.11.2017

Die EU ist bald Geschichte

Asylanten-Gutmenschentum

Nadine Schön in der 'Huffington Post':

 

“… ihr hier sicher seid vor Krieg, Zerstörung und Unterdrückung und viel menschliche Solidarität sowie Hilfsbereitschaft von den zahlreichen ehrenamtlich engagierten Menschen in unserem Land erfahrt. Über diese vorbildliche und vielfache Unterstützung vor Ort wird jedoch medial leider kaum berichtet.“

 

Link zur Seite

Asylanten-Realität

 

Kommentare:

 

  • Meinen größten Respekt an Diego Fusaro. Das System bröckelt, die Matrix zerfällt. Willkommen bei der größten Revolution der Mensch-heitsgeschichte. Die kosmischen Veränderungen werden immer offensichtlicher, wir sind alle miteinander vernetzt und immer mehr Menschen wachen auf. Das System zerlegt sich nun immer schneller. Die EU ist bald Geschichte und die Mauern werden zum Glück wieder aufgebaut. Das Experiment ist gescheitert.
  • Seit Schengen ist die Kriegsgefahr gestiegen.
  • Lassen Sie sich doch nicht beschwatzen, sondern sehen Sie sich um. Ein Staat ohne Grenzen ist kein Staat. Oder wollen Sie in einem diktatorischen supranationalen Staat leben? Wenn Sie das wollen, wählen Sie bitte Grün oder links, aber erwarten Sie von mir keine weitere Antwort.
  • Wer die Währung eines Landes/Kontinents bestimmt, dem kann egal sein, wer dort regiert.
  • Hetze gegen Flüchtlinge bringt nichts, man muss das Problem an der Wurzel packen. Auch wenn die Asylschmarotzer nicht direkt schuld sind, sind sie dann doch da und zerstören unser geliebtes deutsches Volk und das deutsche Reich. Wenn die Invasoren brav sind, werden sie sich ihrer Deportation in ihre angestammten Länder nicht wider-setzen. Falls doch, wird Blut fließen. Es wird dies sowieso, da sich zigtausende IS-Kämpfer und sonstige Verbrecher unter den Flüchti-lanten befinden. Wenn die Kulturbereicherer dann repatriiert wur-den, dann können wir uns die Politiker vornehmen. Danach kommt das Finanzkapital dran und am Ende die wahren Drahtzieher: Die Zionisten. Dieses Mal bekommt jeder etwas ab, nicht nur die ver-meintlichen Refutschiis.
  • Lasst euch nicht gegeneinander aufhetzen, greift die Wurzel und reißt sie aus eurem Leben heraus, damit das Unkraut nicht das Korn überwuchert! Lauft nicht dem Geld nach, lauft nicht der Anerken-nung oder dem Ruhm nach, sondern lebt mit Liebe im Herzen! Sagt stets die Wahrheit und lasst euch nicht von den Medien manipulie-ren. Jesus hat uns vorgelebt, dass es auch anders geht. Ich vertraue auf Jesus Christus!
  • Geld braucht der Mensch so nötig wie einen Nagel im Kopf. Bevor der komplett (verblödete) dressierte Mensch das begreift, ist die Erde dreimal untergegangen.
  • Das Finanzkapital alleine ist nicht unser Feind. Das Finanzkapital wird nur in Zusammenarbeit mit der Politik zu unserem Feind. Das Problem an die Quelle zurückverfolgen und es stellt sich heraus, dass das 'Herrschen von Menschen über Menschen' das Problem ist. Nicht die Herrscher müssen ausgetauscht werden, damit Gutes getan wird, sondern die Herrschaft muss abgeschafft werden, indem sich der Bürger nicht mehr beherrschen lässt.
  • Ist das nicht traurig, dass Deutsche das italienische TV benötigen, um die Wahrheit zu hören? La7 ist der einzige TV-Sender in Italien, der sich traut.
  • Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: Nicht das deutsche Schicksal allein, sondern das Schicksal der gesamten Zivilisation.
  • Es ist die entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern für die Welt, und sie muß in Deutschland für die Welt gelöst werden: Soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat den Handel regieren? Schützen Sie ihre Familie, Freunde, Rechte, Immobilien, ihr Vermögen gegen TTIP, ESM, Eurokrise, Kriegstreiberei und Flüchtlingselend.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0