Clogging in Wien

seit 2001


Website-Start:

23.12.2008

Aktualisiert

 

Startseite

22.11.2017

 

Workshop-Cue-Sheets

22.11.2017

Der Multikulturalismus hat niemals in der Geschichte irgendwo funktioniert

Asylanten-Gutmenschentum

Ijad Madisch in der 'Huffington Post':

 

“Liebe Flüchtlinge, es gibt viele Gründe warum es gut ist, dass ihr hier seid. Wir können viel von euch lernen. Nur gemeinsam mit Menschen aus anderen Kulturen ist eine globale und global denkende Wirtschaft möglich. Deswegen ist es so wichtig, dass wir Wege schaffen, die es euch erleichtern in eurer neuen Heimat schnell Fuß zu fassen.”

 

Link zur Seite

Asylanten-Realität

Leserkommentare

 

  • Eine Nation kann ihre Narren überleben - und sogar ihre ehrgeizig-
    sten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben.
    Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt
    und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. (Marcus Tullius Cicero, 106-43 v. Chr.) 
  • Millionen von junger, muslimischer Männer lassen ihre Familien zurück und zahlen Tausende an kriminelle Schlepperbanden, um das Land zu erreichen, welches ihnen von europäischen Politikern illegal zugesprochen wurde.
  • Von den Medien als 'Flüchtlinge' bezeichnet, durchqueren sie 6-10 sichere Länder, um reiche Nationen wie Deutschland oder Schweden zu erreichen, wo sie zu Lasten der Steuerzahler auf ein besseres Leben hoffen.
  • Nur ein Bruchteil von ihnen sind Syrer, denn sie reisen uneinge-schränkt ein, ohne Papiere und ohne jedes Recht auf Asyl. Frauen und Kinder sind selten zu sehen, außer in den ausgesuchten Trauer-geschichten der Medien.
  • Jeder einheimische Widerstand der Europäer, die sich weigern, das Land ihrer Ahnen den radikalen und oft kriminellen muslimischen Ausländern abzutreten, wird mit 'Rassist' und 'Nazi' betitelt.
  • Die Linken, die hauptsächlich von zionistischen Interessen angeführt werden, zerstören unsere Länder von Innen. Patriotismus, der grundlegendste Charakterzug einer jeden Nation, die überleben will, ist etwas geworden, worüber man sich zu schämen hat.
  • Der Multikulturalismus hat niemals, zu keiner Zeit in der Geschichte, irgendwo funktioniert. Der Multikulturalismus ist tatsächlich der Hauptgrund für die meisten großen Kriege der Geschichte gewesen.
  • Die Verbrechen, die von der EU gegen die europäischen Völker begangen werden, verstoßen gegen die Völkermordkonventionen der Vereinten Nationen von 1948. Wegen dieses Unrechts bekommen rechte Parteien in Europa immer mehr Unterstützung. In manchen Ländern werden sie die größten Parteien, die es gibt.
  • Jeder Europäer, der nicht aufsteht und sein Land gegen eine ausländische Invasion verteidigt, weil er zu viel Angst vor Worten hat, verdient sein Land nicht.
  • Sei nicht gleichgültig! Sei nicht schwach! Sei jemand, der stolz sein kann, sich Europäer zu nennen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0