Clogging in Wien

seit 2001


Website-Start:

23.12.2008

Aktualisiert

 

Clogging-Steps

13.05.2018

 

Startseite

13.05.2018

 

Workshop-Cue-Sheets

13.05.2018

Durch Masseneinwanderung kommen europäische Völker in grosse Gefahr

Asylanten-Gutmenschentum

Florian Pronold in der 'Huffington Post':

 

„Kein Mensch verlässt gerne seine Heimat. Deswegen freue ich mich nicht, wenn Menschen flüchten müssen. Diese schutzbedürftigen Flüchtlinge müssen wir willkommen heißen.“

 

Link zur Seite

Asylanten-Realität

Die Lage spitzt sich zu. Dieses Material ist von September 2015 und zeigt,   was uns in Europa erwarten könnte. Hass, Terror und Gewalt. Die Früchte, die die USA und ihre Verbündeten säten, ernten wir nun. Fauliges Obst und wir werden alle ein völlig anderes Leben führen.

Leserkommentare:

 

Du verstehst nicht, welche Auswirkungen ein Bevölkerungsanstieg haben kann. Du verstehst auch die Ausführungen der Wissensmanufaktur nicht und hast überhaupt keine Ahnung von Makroökonomie. Ein Wachstum durch mehr Konsumenten wird oft genug als Vorteil der Zuwanderung propagiert. Dabei wird dann aber immer ausgeblendet, dass das Wachstum von der an-gestammten, Steuern zahlenden Bevölkerung finanziert wird.

 

Es ist interessant wie schnell die Rechtskeule ausgepackt wird, wenn man die Willkommenskultur unserer Hochverratsregierung nicht teilt und sich für seine Heimat ausspricht.

 

Die Regierung macht das nicht aus reiner Nächstenliebe oder Solidarität mit den Menschen, sondern hat Kapitalinteressen.

 

Ich bin kein Freund der Rechten, was aber derzeit abläuft, muss gestoppt werden. Helfen ja, aber nur denen, die Hilfe benötigen. Wenn in den Auf-fanglagern die Toiletten mit weggeworfenen Pässen verstopft werden, ist doch wohl klar, dass Menschen nach Deutschland wollen, die nicht unter Flüchtline fallen. Der Grundsatz kann nur sein, ohne Papiere keine Einreise, Punkt. Wer die Grenze illegal passiert, geht in den Bau und wird wohin auch immer zurückgeschickt. Wo leben wir denn?

 

Es hat mal jemand gesagt, dass Toleranz seine Grenzen hat. Diese werden überschritten, wenn der Gast (Asylsuchender) sich nicht an die Regeln unse-rer Gesellschaft halten will.

 

Der kapitalistische Druck macht seelisch krank, nicht das Leben in westdeut-schen Großstädten.

 

Die angebliche soziale Marktwirtschaft in der BRD ist hochgradig leistungs-feindlich.

 

Die Bilderberger möchten in erster Linie ein Europaparlament und in späte-rer Folge ein Weltparlament. Für die Rothschilds & Co. einfach zu beeinflus-sen. Das Volk soll eine heimatlose, homogene Masse sein, die sich durch nichts anderes führen läßt, wie durch Gier nach Kapital (siehe Gender). Die Front National in Frankreich, AFD und so weiter wollen genauso das Gegen-teil: Patriotismus, Heimatverbundenheit, Werte in der Gesellschaft, eine Fahne, für die man einsteht usw. Also, wenn du Linker oder Grüner bist, dann bist du Teil des Plans. Übrigens, Merkel hat auch an Bilderbergtreffen teilgenommen und ist Mitglied der Nordatlantikbrücke.

 

Das eigene Land und seine Lebensweise zu schätzen und schützen zu wollen, hat mit Fremdenfeindlichkeit nichts zu tun.

 

Was heißt hier Hetze gegen Asylbewerber? Wurde das deutsche Volk gefragt, ob es so viele Einwanderer haben möchte? Nein, wir wurden nicht gefragt. Ich kenne Ausländer, die auch keine Einwanderer hier haben möchten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0